Wasserstoff Fichtner Wassersstoff
X

Nichts ohne Ihre Freigabe

Die Freigabe von Cookies ermöglicht Ihnen ein optimiertes Erlebnis unserer Webseite, indem wir personenbezogene Daten verarbeiten. Selbstverständlich bleibt die Datenhoheit in Ihrer Hand und kann jederzeit formlos widerrufen werden.

DEEN
Dekarbonisierung der chilenischen Energiewirtschaft Dekarbonisierung der chilenischen Energiewirtschaft

Dekarbonisierung der chilenischen Energiewirtschaft

Zahlreiche Länder entwickeln derzeit Strategien zur Dekarbonisierung ihrer Energieversorgung. Dies hat zur Erkundung von Technologien geführt, die konventionelle Energieträger schrittweise ersetzen und den Übergang von fossilen zu nachhaltigen Brennstoffen ermöglichen sollen. Aus diesen Gründen stößt die Implementierung von Wasserstofftechnologien in verschiedenen Sektoren weltweit auf großes Interesse. Im Rahmen dieses Projekts unterstützte Fichtner das chilenische Energieministerium bei der Entwicklung seines nationalen Regelwerks im Bezug auf Wasserstoff. Dazu gehörte eine Analyse der normativen und regulatorischen Rahmenbedingungen der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette sowohl international als auch in weltweit führenden Ländern. Anhand der gewonnenen und aufbereiteten Informationen lieferte Fichtner dem Ministerium eine Grundlage für die Entwicklung eines eigenen Regelwerks zur optimalen Nutzung des Potenzials von Wasserstoff in seinem Land.

Fichtner Leistungen

  • Entwicklung einer detaillierten Übersicht über die Wasserstoff-Wertschöpfungsketten​
  • Ermittlung und Analyse internationaler technischer Standards für alle Stufen der Wertschöpfungskette​
  • Ermittlung der Vorschriften und Richtlinien für Wasserstoff-Wertschöpfungsketten in verschiedenen Ländern​
  • Vergleichsanalyse der Regulierung und Gesetzgebung des Wasserstoffmarktes in führenden Ländern​
  • Bewertung des internationalen Regelwerks für Segmente der Wertschöpfungskette​

Technische Daten

  • Politikentwicklung

Kunde

Energieministerium Chile